du bist nicht allein- angst nicht dazu zugehören

Hallo meine Lieben Leser und Leserinnen. in Zukunft werden öfter der Einträge der Reihe „Du bist nicht alleine“ dort möchte ich über Themen sprechen die einem Beschäftigen, aber man nicht offen darüber reden möchte. Das Ziel der Reihe ist, dass man sich in den Kommentaren unterhält und wie uns gegenseitig unterstützten. Ihr könnt alles was euch bedrückt hineinschreien. Falz du jetzt eine Geschichte von dir einem Freund oder Freundin hast, schreibe sie in die Kommentare. Wenn ich finde das wäre ein gutes Thema, werde ich es mit deiner Einverständnis in einem Blogeitrag verfassen. Ich hoffe euch gefällt diese Reihe.

Oft sind wir nicht wir. Mir verstellen uns um anderen zu gefallen. Wenn wir ehrlich sind haben mir alle schon einmal bei etwas mitgemacht um dazuzugehören. Man hat sich nicht wohl dabei Gefühlt. Aber man wollte nicht sagen dass man das nicht machen möchte, weil es dann heißt „du Spielverderbern “ oder „was bist du für eine Spaßbremse“ man möchte diese Freunde auch nicht verlieren. Also macht man Sachen welche nicht zu einem Passen und die nicht richtig sind.

Ich kenne das auch. Ich habe einen Kumpel, der Anfang der fünften Klasse gemoppt wurde. Meine Freundin hat ihn wie alle anderen Fertig gemacht. Ich hatte solche angst nicht dazuzugehören, dass ich mitgemacht habe. Eigentlich wollte ich dass nicht, aber meine Angst war einfach zu groß. Heute schäme ich mich dafür.

Das ist nur eine von vielen Beispielen. Gerne sind es auch Themen, die man nicht ansprechen möchte weil dass nicht cool ist. Aber innerlich zernagen sie uns. “ Muss ich jetzt auch mit einem Jungen schlafen, nur weil alle das von mir erwarten damit ich mitreden kann “ oder “ soll ich wirklich noch mehr Alkohol trinken? Ich bin schon an meiner Grense und schmecken tut es auch nicht. Halten die Anderen dann für ein Versager?“ Es heißt zwar immer man solle nichts machen was man nicht möchte. Nur das es leichter gesagt ist als getan.

Es gibt einen sehr schönen Spruch, denn ich mir in diesen Situationen sage: “ Wenn die anderen aus dem Fenster springen, springe ich dann auch um dazuzugehören?“ die Antwort ist nein. Und so sollte sich auch bei allem anderen sein. Ich weiß dass es nicht einfach ist. Aber es ist machbar. Klar kann es sein, dass es Menschen gibt, die sich von einem Abwenden, jedoch sind das keine Richtigen Freunde. Richtige Freunde werden dich unterstützen und deine Meinung akzeptieren und auf die Meinung anderer musst du nicht hören. Denn es ist Erwachsener zusagen, nein will ich nicht, als Sachen zumachen die du nicht möchtest. Es ist dein Leben und du musst entscheiden was du möchtest und was nicht.

Es gibt immer Menschen die einen nicht mögen, aber an die darfst du dich nicht hallten. Denn es gibt Menschen die dich so lieben wie du bist.

Advertisements

2 Gedanken zu “du bist nicht allein- angst nicht dazu zugehören

  1. Wow, was für ein Eintrag. DU hat mich zum Nachdenken gebracht und das erstaunliche ist, dass du mit jedem deiner Worte Recht hast. Mir alle machen Sachen mit die mir nicht machen wollen, es aber trotzdem tuen. Es ist unglaublich wie du das Thema getroffen hast. Ich hoffe es kommen noch weiter Blogeinträge dieser art.

    Gefällt mir

  2. Hei danke für deinen süßen Kommentar. Es freut mich, dass dir mein Eintrag gefallen hat. Ich werde natürlich weitere Einträge dieser Art machen. Wenn du eine Idee zu dem hast, kannst du sie gerne noch in die Kommentare schreiben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s